Die 1853 gegründete Revue Thommen schöpft aus 168 Jahren Erfahrung und Tradition in der Herstellung mechanisch robuster Swiss Made Uhren, die von Menschen geschätzt werden, die höchste Verantwortung für sich und andere übernehmen – unter anderem in der Luftfahrt, im Sport, beim Militär und im Bergsport.

Mechanisch
robuste
Schweizer
Uhren

Das Unternehmen begann 1853 unter dem Namen Société d’Horlogerie à Waldenbourg, bevor es 1859 von Gédéon Thommen, einem Unternehmer im schweizerischen Waldenburg, übernommen wurde. Gédéon Thommen änderte den Namen in Thommens Uhrenfabrik AG, und das Unternehmen produzierte kontinuierlich Tausende von Uhren pro Jahr. Mit der Gründung von Thommen Fluginstrumente im Jahr 1936 schuf das Unternehmen ein zweites Standbein für Produktion von Präzisionsinstrumenten für die Luftfahrt.

Im Jahr 2012 übernahm Andreas Thommen zusammen mit vier Partnern die Revue Thommen Uhrenmarken und gründete die GT Thommen Watch AG. Als Ur-Ur-Enkel von Gédéon führt Andreas Thommen die Familientradition in vierter Generation fort und stellt solide mechanische Swiss-Made-Uhren her, die sich überall dort bewähren und geschätzt werden, wo eine Uhr mehr als ein modisches Accessoire ist und Zuverlässigkeit und Robustheit ein Muss sind.

Ab 2021

Die GT Thommen Watch AG, die sich im Besitz der Familie Thommen befindet und von dieser geführt wird, setzt die lange Tradition der Herstellung robuster mechanischer Swiss Made Uhren fort. Seit fast 170 Jahren werden in der Thommen’s Uhrenfabrik in der Schweiz solide Uhren entwickelt, die sich bewähren und von Menschen geschätzt werden, die höchste Verantwortung für sich und andere übernehmen – unter anderem in der Luftfahrt, im Sport, beim Militär und im Bergsport. Überall dort, wo eine Uhr mehr als ein modisches Attribut ist und Zuverlässigkeit und Robustheit ein Muss sind, finden Sie unsere Uhren.